Antonio  PANAINO


The "River of Fire" and the "River of Molten Metal"

A Historico-Theological Rafting Through the Rapids of the Christian and Mazdean Apokatastatic Falls



ISBN 978-3-7001-8704-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8964-0
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW87042
Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 911 
Veröffentlichungen zur Iranistik  86 
2021,  145 Seiten, 22,5x15cm, broschiert, englisch
€  40.--   

Antonio PANAINO
is Professor of Iranian Studies at the University of Bologna, Italy


This book is dedicated to the Mazdean theological representation of the end of historical time. While the subject is usually treated in the framework of the category of apocalypticism, scholarly debate has rarely dealt with the more appropriate theme of the apokatastasis (the complete regeneration of the world with the annihilation of Hell and the salvation of the whole humanity). The doctrine of Ohrmazd’s universal mercy was an innovation in the religious scenario of ancient Iran, but its connections with some Christian theologies of Late Antiquity still need to be investigated within a comparative analysis of the Iranian motif of the “river of molten metal”, which will purify the wicked ones and destroy Hell.

Dieses Buch widmet sich der theologischen Darstellung der Endzeit. Während das Thema üblicherweise im Rahmen der Kategorie der Apokalyptik behandelt wird, hat sich die wissenschaftliche Debatte selten mit dem angemesseneren Thema der Apokatastasis (der vollständigen Regeneration der Welt mit der Vernichtung der Hölle und der Erlösung der gesamten Menschheit) beschäftigt. Die Lehre von Ohrmazds universeller Barmherzigkeit war eine Neuerung im religiösen Szenario des alten Iran, aber ihre Verbindungen zu einigen christlichen Theologien der Spätantike müssen noch im Rahmen einer vergleichenden Analyse des iranischen Motivs des „Flusses aus geschmolzenem Metal“ untersucht werden, der die Bösen reinigen und die Hölle vernichten wird.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


The "River of Fire" and the "River of Molten Metal"


ISBN 978-3-7001-8704-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8964-0
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:


Thema: modern
Antonio  PANAINO


The "River of Fire" and the "River of Molten Metal"

A Historico-Theological Rafting Through the Rapids of the Christian and Mazdean Apokatastatic Falls



ISBN 978-3-7001-8704-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8964-0
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW87042
Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 911 
Veröffentlichungen zur Iranistik  86 
2021,  145 Seiten, 22,5x15cm, broschiert, englisch
€  40.--   


Antonio PANAINO
is Professor of Iranian Studies at the University of Bologna, Italy

This book is dedicated to the Mazdean theological representation of the end of historical time. While the subject is usually treated in the framework of the category of apocalypticism, scholarly debate has rarely dealt with the more appropriate theme of the apokatastasis (the complete regeneration of the world with the annihilation of Hell and the salvation of the whole humanity). The doctrine of Ohrmazd’s universal mercy was an innovation in the religious scenario of ancient Iran, but its connections with some Christian theologies of Late Antiquity still need to be investigated within a comparative analysis of the Iranian motif of the “river of molten metal”, which will purify the wicked ones and destroy Hell.

Dieses Buch widmet sich der theologischen Darstellung der Endzeit. Während das Thema üblicherweise im Rahmen der Kategorie der Apokalyptik behandelt wird, hat sich die wissenschaftliche Debatte selten mit dem angemesseneren Thema der Apokatastasis (der vollständigen Regeneration der Welt mit der Vernichtung der Hölle und der Erlösung der gesamten Menschheit) beschäftigt. Die Lehre von Ohrmazds universeller Barmherzigkeit war eine Neuerung im religiösen Szenario des alten Iran, aber ihre Verbindungen zu einigen christlichen Theologien der Spätantike müssen noch im Rahmen einer vergleichenden Analyse des iranischen Motivs des „Flusses aus geschmolzenem Metal“ untersucht werden, der die Bösen reinigen und die Hölle vernichten wird.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at