Giulia ROSSETTO


Greek Palimpsests
at Saint Catherine's Monastery (Sinai)
Three Euchologia as Case Studies





ISBN 978-3-7001-8910-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-9297-8
Online Edition
Veröffentlichung zur Byzanzforschung 44 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  544 
2022,  ca. 300 Seiten, 124 Farbabb., 29,7×21cm, broschiert
€  ca. 120,00–   
Open access

Giulia Rossetto
is post-doctoral Researcher at the Department of Byzantine Research of the Austrian Academy of Sciences


Das im 6. Jahrhundert im Auftrag von Kaiser Justinian erbaute Katharinenkloster in der Sinai-Wüste beherbergt die älteste christliche Klosterbibliothek mit einer lückenlosen Geschichte. Dieses griechisch-orthodoxe Kloster besitzt eine der größten Handschriftensammlungen der Welt mit insgesamt über 4500 Codices. Darunter befindet sich eine bedeutende Anzahl von Palimpsest-Handschriften (über 170), in denen elf verschiedene Sprachen in den ausradierten Schichten als scriptiones inferiores bezeugt sind: Sie spiegeln die lange Geschichte und den multikulturellen Charakter des Katharinenklosters wider. Dieses Buch liegt an der Schnittstelle zwischen der Erforschung von Palimpsesthandschriften und der Untersuchung des byzantinisch-griechischen Euchologions (Gebetbuch), mit einem zusätzlichen Schwerpunkt auf der Geschichte der Sinai-Bibliothek. Die Studie bietet die erste vollständige Bestandsaufnahme der griechischen Palimpseste, die im Katharinenkloster aufbewahrt werden, einschließlich einer Liste neu identifizierter membra disiecta sinaitica. Im zweiten Teil erfolgt detaillierte Beschreibung und kulturhistorische Analyse dreier ausgewählter Euchologia (Sin. gr. 960, Sin. gr. 962, Sin. gr. 966), die auf wiederverwendetem Pergament geschrieben sind. Diese Beschreibungen beruhen auf der Arbeit an den Originalhandschriften, die noch nie zuvor im Hinblick auf ihre scriptiones inferiores untersucht wurden. Diese Studie bietet somit neue Erkenntnisse zur Geschichte und Entwicklung der Sinai-Handschriftensammlung im Laufe der Jahrhunderte.

Veröffentlicht mit Unterstützung des Austrian Science Fund (FWF).

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Built in the 6th century at the order of Emperor Justinian, the Monastery of Saint Catherine in the Sinai desert preserves the oldest Christian monastic library with an uninterrupted history. This Greek Orthodox Monastery houses one of the largest collections of manuscripts in the world, holding over 4500 codices in total. These include a significant number of palimpsest manuscripts (over 170) in which eleven different languages are attested in the erased layers as scriptiones inferiores: they reflect the long history and the multicultural nature of the Sinai collection. This book lies at the intersection of palimpsest studies and the investigation of the Byzantine Greek Euchologion (prayer book), with an additional focus on the history of the Sinai library. It offers the first full inventory of the Greek palimpsests preserved at the Monastery of Saint Catherine including a list of newly identified membra disiecta sinaitica. The second part contains the detailed description and historical analysis of three selected Sinai Euchologia (Sin. gr. 960, Sin. gr. 962, Sin. gr. 966) written on recycled parchment. These descriptions are based on original work with the manuscripts, which have never before been studied with regard to their scriptiones inferiores. This study thus offers new insights into the history and development of the Sinai collection of manuscripts over the centuries.

Bestellung/Order


Greek Palimpsestsat Saint Catherine's Monastery (Sinai)Three Euchologia as Case Studies


ISBN 978-3-7001-8910-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-9297-8
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:  

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: byzantine
Giulia ROSSETTO


Greek Palimpsests
at Saint Catherine's Monastery (Sinai)
Three Euchologia as Case Studies





ISBN 978-3-7001-8910-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-9297-8
Online Edition
Veröffentlichung zur Byzanzforschung 44 
Denkschriften der phil.-hist. Klasse  544 
2022,  ca. 300 Seiten, 124 Farbabb., 29,7×21cm, broschiert
€  ca. 120,00–   
Open access


Giulia Rossetto
is post-doctoral Researcher at the Department of Byzantine Research of the Austrian Academy of Sciences

Das im 6. Jahrhundert im Auftrag von Kaiser Justinian erbaute Katharinenkloster in der Sinai-Wüste beherbergt die älteste christliche Klosterbibliothek mit einer lückenlosen Geschichte. Dieses griechisch-orthodoxe Kloster besitzt eine der größten Handschriftensammlungen der Welt mit insgesamt über 4500 Codices. Darunter befindet sich eine bedeutende Anzahl von Palimpsest-Handschriften (über 170), in denen elf verschiedene Sprachen in den ausradierten Schichten als scriptiones inferiores bezeugt sind: Sie spiegeln die lange Geschichte und den multikulturellen Charakter des Katharinenklosters wider. Dieses Buch liegt an der Schnittstelle zwischen der Erforschung von Palimpsesthandschriften und der Untersuchung des byzantinisch-griechischen Euchologions (Gebetbuch), mit einem zusätzlichen Schwerpunkt auf der Geschichte der Sinai-Bibliothek. Die Studie bietet die erste vollständige Bestandsaufnahme der griechischen Palimpseste, die im Katharinenkloster aufbewahrt werden, einschließlich einer Liste neu identifizierter membra disiecta sinaitica. Im zweiten Teil erfolgt detaillierte Beschreibung und kulturhistorische Analyse dreier ausgewählter Euchologia (Sin. gr. 960, Sin. gr. 962, Sin. gr. 966), die auf wiederverwendetem Pergament geschrieben sind. Diese Beschreibungen beruhen auf der Arbeit an den Originalhandschriften, die noch nie zuvor im Hinblick auf ihre scriptiones inferiores untersucht wurden. Diese Studie bietet somit neue Erkenntnisse zur Geschichte und Entwicklung der Sinai-Handschriftensammlung im Laufe der Jahrhunderte.

Veröffentlicht mit Unterstützung des Austrian Science Fund (FWF).

Built in the 6th century at the order of Emperor Justinian, the Monastery of Saint Catherine in the Sinai desert preserves the oldest Christian monastic library with an uninterrupted history. This Greek Orthodox Monastery houses one of the largest collections of manuscripts in the world, holding over 4500 codices in total. These include a significant number of palimpsest manuscripts (over 170) in which eleven different languages are attested in the erased layers as scriptiones inferiores: they reflect the long history and the multicultural nature of the Sinai collection. This book lies at the intersection of palimpsest studies and the investigation of the Byzantine Greek Euchologion (prayer book), with an additional focus on the history of the Sinai library. It offers the first full inventory of the Greek palimpsests preserved at the Monastery of Saint Catherine including a list of newly identified membra disiecta sinaitica. The second part contains the detailed description and historical analysis of three selected Sinai Euchologia (Sin. gr. 960, Sin. gr. 962, Sin. gr. 966) written on recycled parchment. These descriptions are based on original work with the manuscripts, which have never before been studied with regard to their scriptiones inferiores. This study thus offers new insights into the history and development of the Sinai collection of manuscripts over the centuries.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at