Andrea SOMMERLECHNER - Othmar HAGENEDER - Till HÖTZEL - Rainer MURAUER - Reinhard SELINGER - Herwig WEIGL


Die Register Innocenz’ III.
14. Band, 14. Pontifikatsjahr 1211/1212

Texte und Indices



ISBN 978-3-7001-8109-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8355-6
Online Edition
Publikationen des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforum in Rom, II. Abteilung, Quellen, 1. Reihe, 14 
2018,  412 Seiten, Farbabb. 24x17cm, broschiert
Open access


Das Register des 14. Pontifikatsjahrs Innocenz’ III. enthält 161 Briefe, die sich an unterschiedliche Empfänger in ganz Europa wie im Nahen Osten richten. Einen thematischen Schwerpunkt lassen sie nicht erkennen; allenfalls avanciert die an drei Grenzen bedrohte christianitas (Spanien und der Osten mit den Muslimen, die Häresie in Südfrankreich) zum Leitthema. Das Gros der Papstschreiben betrifft die Kirchenorganisation im Lateinischen Kaiserreich, insbesondere nach der Landnahme durch die Lateiner in Griechenland; weitere befassen sich mit den politischen und kirchlichen Verhältnissen von Süditalien bis Skandinavien, Ehesachen und besitzrechtlichen Fragen, Privilegien und Unterschutzstellungen für Bistümer und Klöster, Bistumsangelegenheiten und kirchenrechtlichen Entscheidungen verschiedenster Art, umstrittenen Wahlen und Disziplinarfragen, die Einblicke in die großen wie die alltäglichen Probleme der Kirche und der Laien um 1200 erlauben. Der 14. Jahrgang ist der zweite von vier Bänden, die nicht als Originalregister, sondern in einer an der Kurie gefertigten Abschrift aus der Mitte des 14. und in dem Druck des französischen Gelehrten Bosquet aus dem 17. Jahrhundert überliefert sind. Der Band bietet eine kritische Edition, einen ausführlichen Sachkommentar und Nachweise der Zitate aus der Bibel, kirchlichem und römischem Recht sowie aus theologischen und klassischen Vorlagen und gibt die Dekretalenüberlieferung der Briefe an. Einleitend werden die Handschrift und die Einrichtung der Edition beschrieben. Der Band wird durch mehrere Indices erschlossen.

Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The 14th volume of the edition of pope Innocent III’s chancery-registers is containing 161 letters addressed to recipients all over Europe and in the Middle East. In this year of the pontificate, no geographical focus is discernible. However, christianitas as threatened at three frontiers (in Spain and the East by Muslims, in Southern France by heretics) is a topic constantly recurring in the Pope’s letters; others are dealing with political and ecclesiastical issues from Southern Italy to Scandinavia, matrimonial matters and property questions, privileges and confirmations of rights and possessions of bishoprics and monasteries, matters concerning the episcopate and litigation within the Church, such as contested elections or disciplinary problems, and a variety of decisions offering insights in major and minor problems of the church and the people around 1200. The register of Innocent’s 14th year of pontificate is one of the four volumes transmitted not as original but as a copy written at the Curia in mid-14th century and as print published by the French scholar Bosquet in the 17th century. The volume is offering the critical edition of the texts, ample historical comments, identifications of textual parallels and quotations from the Bible as well as from Canon and Roman law, theological, liturgical and classical texts and the letters’ insertion in decretal collections. In the introduction, the manuscript and the editorial principles are described, and several indices help to access the contents.

Bestellung/Order


Die Register Innocenz’ III.14. Band, 14. Pontifikatsjahr 1211/1212


ISBN 978-3-7001-8109-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8355-6
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: medieval
Andrea SOMMERLECHNER - Othmar HAGENEDER - Till HÖTZEL - Rainer MURAUER - Reinhard SELINGER - Herwig WEIGL


Die Register Innocenz’ III.
14. Band, 14. Pontifikatsjahr 1211/1212

Texte und Indices



ISBN 978-3-7001-8109-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8355-6
Online Edition
Publikationen des Historischen Instituts beim Österreichischen Kulturforum in Rom, II. Abteilung, Quellen, 1. Reihe, 14 
2018,  412 Seiten, Farbabb. 24x17cm, broschiert
Open access



PDF Icon  Indices ()
S.  257 - 310
Open access

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Published Online:  2018/07/26 12:22:29
Object Identifier:  0xc1aa5576 0x00393e31

Das Register des 14. Pontifikatsjahrs Innocenz’ III. enthält 161 Briefe, die sich an unterschiedliche Empfänger in ganz Europa wie im Nahen Osten richten. Einen thematischen Schwerpunkt lassen sie nicht erkennen; allenfalls avanciert die an drei Grenzen bedrohte christianitas (Spanien und der Osten mit den Muslimen, die Häresie in Südfrankreich) zum Leitthema. Das Gros der Papstschreiben betrifft die Kirchenorganisation im Lateinischen Kaiserreich, insbesondere nach der Landnahme durch die Lateiner in Griechenland; weitere befassen sich mit den politischen und kirchlichen Verhältnissen von Süditalien bis Skandinavien, Ehesachen und besitzrechtlichen Fragen, Privilegien und Unterschutzstellungen für Bistümer und Klöster, Bistumsangelegenheiten und kirchenrechtlichen Entscheidungen verschiedenster Art, umstrittenen Wahlen und Disziplinarfragen, die Einblicke in die großen wie die alltäglichen Probleme der Kirche und der Laien um 1200 erlauben. Der 14. Jahrgang ist der zweite von vier Bänden, die nicht als Originalregister, sondern in einer an der Kurie gefertigten Abschrift aus der Mitte des 14. und in dem Druck des französischen Gelehrten Bosquet aus dem 17. Jahrhundert überliefert sind. Der Band bietet eine kritische Edition, einen ausführlichen Sachkommentar und Nachweise der Zitate aus der Bibel, kirchlichem und römischem Recht sowie aus theologischen und klassischen Vorlagen und gibt die Dekretalenüberlieferung der Briefe an. Einleitend werden die Handschrift und die Einrichtung der Edition beschrieben. Der Band wird durch mehrere Indices erschlossen.

Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

The 14th volume of the edition of pope Innocent III’s chancery-registers is containing 161 letters addressed to recipients all over Europe and in the Middle East. In this year of the pontificate, no geographical focus is discernible. However, christianitas as threatened at three frontiers (in Spain and the East by Muslims, in Southern France by heretics) is a topic constantly recurring in the Pope’s letters; others are dealing with political and ecclesiastical issues from Southern Italy to Scandinavia, matrimonial matters and property questions, privileges and confirmations of rights and possessions of bishoprics and monasteries, matters concerning the episcopate and litigation within the Church, such as contested elections or disciplinary problems, and a variety of decisions offering insights in major and minor problems of the church and the people around 1200. The register of Innocent’s 14th year of pontificate is one of the four volumes transmitted not as original but as a copy written at the Curia in mid-14th century and as print published by the French scholar Bosquet in the 17th century. The volume is offering the critical edition of the texts, ample historical comments, identifications of textual parallels and quotations from the Bible as well as from Canon and Roman law, theological, liturgical and classical texts and the letters’ insertion in decretal collections. In the introduction, the manuscript and the editorial principles are described, and several indices help to access the contents.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at