Manfred BIETAK (Hg.)


Ägypten und Levante XXVIII
Egypt and the Levant XXVIII

Internationale Zeitschrift für ägyptische Archäologie und deren Nachbargebiete
International Journal for Egyptian Archaeology and Related Disciplines

ISSN 1015-5104
Print Edition
ISSN 1813-5145
Online Edition
ISBN 978-3-7001-8422-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8453-9
Online Edition
Ägypten und Levante 28  doi:10.1553/AEundL28 
2018  , x Seiten, zahlr. Farb- und SW-Abb. im Text, 29,7x21cm, broschiert

Manfred Bietak
ist emer. Professor für Ägyptologie an der Uni Wien


Die Zeitschrift Ägypten und Levante wurde im Jahr 1990 von Manfred Bietak begründet, um den Forschungen zu den Kulturkontakten zwischen Ägypten und seinen Nachbarländern sowie der ägyptisch-kanaanäischen Hybridkultur, wie sie vor allem bei den österreichischen Ausgrabungen in Tell el-Dab’a zutage trat, eine Publikationsplattform zu bieten. Von Anfang an war die Zeitschrift international und interdisziplinär ausgerichtet. Das Themenfeld geht über die ursprüngliche Kernthematik weit hinaus und umfasst sowohl Vorberichte und Berichte zu archäologischen Grabungen in Ägypten und dem gesamten Vorderen Orient sowie Nubien und dem Sudan, wie auch Artikel zu allen Aspekten der ägyptischen und nahöstlichen Archäologie, Geschichts- und Kulturwissenschaft. Der Fokus liegt auf der pharaonischen Zeit, jedoch sind sowohl Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte der genannten Regionen wie auch zur nachpharaonischen Antike möglich. Dazu wird ein weites Feld an naturwissenschaftlichen Themen abgedeckt, von Fragen der C14-Datierung über materialkundliche Untersuchungen bis hin zu archäobotanischen, archäozoologischen und anthropologischen Arbeiten. Ägypten und Levante erscheint einmal jährlich im Druck und online. Die Redaktion ist bemüht, eingereichte Artikel möglichst zeitnah zu publizieren. Beiträge sind in Deutsch, Englisch oder Französisch einzureichen. Buchbesprechungen und Rezensionen werden nicht publiziert. Alle eingereichten Artikel werden einem internationalen peer-review Verfahren gemäß den Qualitätsstandards der Österreichischen Akademie der Wissenschaften unterzogen.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Egypt and the Levant was founded by Manfred Bietak in 1990 to provide a publication platform for the research on cultural contacts between Egypt and her neighbours. A focus of interest was the Egyptian-Canaanite fusion of cultures, which was mainly encountered at the site of Tell el-Dab’a during the Austrian excavations. From the beginning, the scope of the journal was international and interdisciplinary. The subject area has now been greatly expanded far beyond the original topics. It comprises reports and preliminary reports on archaeological excavations in Egypt and the entire Middle East including the Sudan, as well as articles dealing with all aspects of Egyptian and Near Eastern archaeology, history or cultural history. The main emphasis lays on the pharaonic period, but both contributions to prehistory of the said regions, and post-pharaonic periods may be accepted. In addition, a broad range of scientific topics is covered, including C14-dating, material analyses, archaeobotanical and archaeozoological studies as well as studies in physical anthropology. Egypt and the Levant is published on an annual basis, both in print and online. Submitted articles are intended to be published in a timely manner. Manuscripts may be submitted in English, German or French. Book reviews are not accepted. All submitted articles are subject to international peer-review according to quality standards of the Austrian Academy of Sciences.

Bestellung/Order


Ägypten und Levante XXVIII Egypt and the Levant XXVIII
ISSN 1015-5104
Print Edition
ISSN 1813-5145
Online Edition
ISBN 978-3-7001-8422-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8453-9
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:10.1553/AEundL28



Thema: journals
Manfred BIETAK (Hg.)


Ägypten und Levante XXVIII
Egypt and the Levant XXVIII

Internationale Zeitschrift für ägyptische Archäologie und deren Nachbargebiete
International Journal for Egyptian Archaeology and Related Disciplines

ISSN 1015-5104
Print Edition
ISSN 1813-5145
Online Edition
ISBN 978-3-7001-8422-5
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8453-9
Online Edition
Ägypten und Levante 28  doi:10.1553/AEundL28 
2018  , x Seiten, zahlr. Farb- und SW-Abb. im Text, 29,7x21cm, broschiert


Manfred Bietak
ist emer. Professor für Ägyptologie an der Uni Wien

Die Zeitschrift Ägypten und Levante wurde im Jahr 1990 von Manfred Bietak begründet, um den Forschungen zu den Kulturkontakten zwischen Ägypten und seinen Nachbarländern sowie der ägyptisch-kanaanäischen Hybridkultur, wie sie vor allem bei den österreichischen Ausgrabungen in Tell el-Dab’a zutage trat, eine Publikationsplattform zu bieten. Von Anfang an war die Zeitschrift international und interdisziplinär ausgerichtet. Das Themenfeld geht über die ursprüngliche Kernthematik weit hinaus und umfasst sowohl Vorberichte und Berichte zu archäologischen Grabungen in Ägypten und dem gesamten Vorderen Orient sowie Nubien und dem Sudan, wie auch Artikel zu allen Aspekten der ägyptischen und nahöstlichen Archäologie, Geschichts- und Kulturwissenschaft. Der Fokus liegt auf der pharaonischen Zeit, jedoch sind sowohl Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte der genannten Regionen wie auch zur nachpharaonischen Antike möglich. Dazu wird ein weites Feld an naturwissenschaftlichen Themen abgedeckt, von Fragen der C14-Datierung über materialkundliche Untersuchungen bis hin zu archäobotanischen, archäozoologischen und anthropologischen Arbeiten. Ägypten und Levante erscheint einmal jährlich im Druck und online. Die Redaktion ist bemüht, eingereichte Artikel möglichst zeitnah zu publizieren. Beiträge sind in Deutsch, Englisch oder Französisch einzureichen. Buchbesprechungen und Rezensionen werden nicht publiziert. Alle eingereichten Artikel werden einem internationalen peer-review Verfahren gemäß den Qualitätsstandards der Österreichischen Akademie der Wissenschaften unterzogen.

Egypt and the Levant was founded by Manfred Bietak in 1990 to provide a publication platform for the research on cultural contacts between Egypt and her neighbours. A focus of interest was the Egyptian-Canaanite fusion of cultures, which was mainly encountered at the site of Tell el-Dab’a during the Austrian excavations. From the beginning, the scope of the journal was international and interdisciplinary. The subject area has now been greatly expanded far beyond the original topics. It comprises reports and preliminary reports on archaeological excavations in Egypt and the entire Middle East including the Sudan, as well as articles dealing with all aspects of Egyptian and Near Eastern archaeology, history or cultural history. The main emphasis lays on the pharaonic period, but both contributions to prehistory of the said regions, and post-pharaonic periods may be accepted. In addition, a broad range of scientific topics is covered, including C14-dating, material analyses, archaeobotanical and archaeozoological studies as well as studies in physical anthropology. Egypt and the Levant is published on an annual basis, both in print and online. Submitted articles are intended to be published in a timely manner. Manuscripts may be submitted in English, German or French. Book reviews are not accepted. All submitted articles are subject to international peer-review according to quality standards of the Austrian Academy of Sciences.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at