Andreas Gottsmann (Hg.)


Die Habsburgermonarchie 1848-1918
Band X
Das kulturelle Leben
Akteure-Tendenzen-Ausprägungen

Teilband 1 - Staat, Konfession und Identität
Teilband 2 - Materielle und immaterielle Kultur



ISBN 978-3-7001-8661-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8957-2
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW86618
Die Habsburgermonarchie 1848-1918 X 
2021,  2 Teilbände, XVII + 2074 Seiten, 24x17cm, Leinen,
€  198,–   

Andreas GOTTSMANN
ist Direktor des Österreichischen Historischen Instituts in Rom


Das Nebeneinander von Unterschieden und Gemeinsamkeiten prägte die Donaumonarchie über Jahrhunderte, im kulturellen Leben wird dies besonders deutlich. Die Vermischung kultureller Codes und Symbole zeigt sich bis heute in Architektur, Musik und Kulinarik. Gleichzeitig wurde um 1900 ein zunehmender Nationalisierungsdruck spürbar, der sich im Nebeneinander kultureller Entwicklungen, im Wettbewerb, aber auch in gegenseitiger Ignoranz und Konfrontation äußerte. In zwei Bänden werden in 50 umfangreichen Beiträgen von österreichischen und internationalen Autorinnen und Autoren die unterschiedlichen Aspekte dieser Thematik erarbeitet: die staatliche und dynastische Kulturpolitik, der kulturelle Input durch Bildung und Religion sowie der kulturelle Output in Malerei, Architektur, Musik, Literatur, Theater und in der Rechtskultur. Auch den unterschiedlichen Ausdrucksformen einer sich in der rasanten gesellschaftlichen Dynamik wandelnden Alltagskultur der Lebensformen, der Wohnkultur und der Mode wird im Werk breiter Raum gegeben, abgerundet durch einen historiographischen Essay zur Kultur der Jahrhundertwende.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The juxtaposition of differences and commonalities was a key characteristic of the Austro-Hungarian Empire for centuries, and was particularly evident in cultural life. The intermingling of cultural codes and symbols can be seen to this day in the architecture, music and cuisine. At the same time, in around 1900, an increasing push towards nationalism became evident, manifesting itself in the juxtaposition of cultural developments, in competition and also through mutual ignorance and confrontation. Collected in two books, 50 comprehensive contributions by Austrian and international authors are presented, dealing with various aspects of this topic: the cultural policy of the state and the dynasty; cultural input through education and religion; and cultural output in the form of painting, architecture, music, literature, theatre and in the legal culture. The various forms of expression of the everyday culture of ways of life, home décor and fashion which, due to the fast-moving social dynamic, was changing, are also addressed copiously in this work, and the whole is rounded off by a historiographical essay on the culture of the turn of the century.

Bestellung/Order


Die Habsburgermonarchie 1848-1918Band XDas kulturelle LebenAkteure-Tendenzen-Ausprägungen


ISBN 978-3-7001-8661-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8957-2
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:


Thema: modern
Andreas Gottsmann (Hg.)


Die Habsburgermonarchie 1848-1918
Band X
Das kulturelle Leben
Akteure-Tendenzen-Ausprägungen

Teilband 1 - Staat, Konfession und Identität
Teilband 2 - Materielle und immaterielle Kultur



ISBN 978-3-7001-8661-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8957-2
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW86618
Die Habsburgermonarchie 1848-1918 X 
2021,  2 Teilbände, XVII + 2074 Seiten, 24x17cm, Leinen,
€  198,–   


Andreas GOTTSMANN
ist Direktor des Österreichischen Historischen Instituts in Rom

Das Nebeneinander von Unterschieden und Gemeinsamkeiten prägte die Donaumonarchie über Jahrhunderte, im kulturellen Leben wird dies besonders deutlich. Die Vermischung kultureller Codes und Symbole zeigt sich bis heute in Architektur, Musik und Kulinarik. Gleichzeitig wurde um 1900 ein zunehmender Nationalisierungsdruck spürbar, der sich im Nebeneinander kultureller Entwicklungen, im Wettbewerb, aber auch in gegenseitiger Ignoranz und Konfrontation äußerte. In zwei Bänden werden in 50 umfangreichen Beiträgen von österreichischen und internationalen Autorinnen und Autoren die unterschiedlichen Aspekte dieser Thematik erarbeitet: die staatliche und dynastische Kulturpolitik, der kulturelle Input durch Bildung und Religion sowie der kulturelle Output in Malerei, Architektur, Musik, Literatur, Theater und in der Rechtskultur. Auch den unterschiedlichen Ausdrucksformen einer sich in der rasanten gesellschaftlichen Dynamik wandelnden Alltagskultur der Lebensformen, der Wohnkultur und der Mode wird im Werk breiter Raum gegeben, abgerundet durch einen historiographischen Essay zur Kultur der Jahrhundertwende.

The juxtaposition of differences and commonalities was a key characteristic of the Austro-Hungarian Empire for centuries, and was particularly evident in cultural life. The intermingling of cultural codes and symbols can be seen to this day in the architecture, music and cuisine. At the same time, in around 1900, an increasing push towards nationalism became evident, manifesting itself in the juxtaposition of cultural developments, in competition and also through mutual ignorance and confrontation. Collected in two books, 50 comprehensive contributions by Austrian and international authors are presented, dealing with various aspects of this topic: the cultural policy of the state and the dynasty; cultural input through education and religion; and cultural output in the form of painting, architecture, music, literature, theatre and in the legal culture. The various forms of expression of the everyday culture of ways of life, home décor and fashion which, due to the fast-moving social dynamic, was changing, are also addressed copiously in this work, and the whole is rounded off by a historiographical essay on the culture of the turn of the century.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at