Wolfgang U. Dressler - Basilio Calderone - Sabine Sommer-Lolei - Katharina Korecky-Kröll (Eds.)


Experimental, Acquisitional and Corpus linguistic Approaches to the Study of Morphonotactics




Wolfgang U. Dressler
is Head of the Working Group “Comparative Psycholinguistics” at the Department of Linguistics at the University of Vienna

Basilio Calderone
is CNRS (French National Centre for Scientific Research) Research Engineer at the University of Toulouse Jean-Jaurès

Sabine Sommer-Lolei
is PhD student at the University of Vienna and recipient of a DOC-team fellowship of the Austrian Academy of Sciences

Katharina Korecky-Kröll
is postdoc researcher at the Department of German Studies of the University of Vienna




ISBN 978-3-7001-8714-1 Print Edition
ISBN 978-3-7001-8950-3 Online Edition

doi:10.1553/978OEAW87141

2021,  140 Seiten,22,5x15cm, broschiert, englisch, Veröffentlichungen zur Linguistik und Kommunikationsforschung 32, Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 915
€  50,-   
     

Dieser Sammelband vereint sechs Beiträge, die morphonotaktische Konsonantenverbindungen im Vergleich zu phonotaktischen im Deutschen und Französischen untersuchen. Morphonotaktik umfasst jenen Teil der Phonotaktik, der auf Interaktion mit Morphologie zurückzuführen ist. Prototypisch handelt es sich dabei um Konsonantencluster, die über Morphemgrenzen hinweg entstehen, wie etwa in "(er/sie) mach-t" vs. dessen phonotaktisches homophones Äquivalent "Macht". Die Einleitung führt in den Bereich der Morphonotaktik ein, sowie in die folgenden Kapitel, die sich mit deutscher oder französischer Morphonotaktik, oder beidem, befassen. Der erste Beitrag präsentiert die erste korpuslinguistische Analyse der deutschen Morphonotaktik, basierend auf einem großen elektronischen Korpus. Das zweite Kapitel untersucht die phonetische Verarbeitung von (mor)phonotaktischen Konsonantenverbindungen in beiden Sprachen. Die übrigen drei Kapitel zeigen die Auswirkungen auf die Sprachverarbeitung und den Erstspracherwerb, gleichmäßig verteilt auf beide Sprachen. So vereint dieser Band phonologische, morphologische, phonetische, psycho- und korpuslinguistische, sowie typologische Perspektiven, die in eine Reihe von Experimenten integriert wurden. Der Band veröffentlicht die Resultate eines bilateralen Forschungsprojekts, gefördert von der Agence Nationale de la Recherche (ANR) und des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

This volume unites six contributions on morphonotactics of consonant clusters and its difference to phonotactics (in a narrow sense). Morphonotactics comprises that part of phonotactics (in the large sense) which is due to interaction with morphology. It deals prototypically with clusters which are due to morphological concatenation as in the word-final consonant cluster in Ger. (er/sie) mach-t '(he/she) make-s', which is morphonotactic vs. its phonotactic homophonous equivalent Macht 'power'. The opening chapter introduces into the area of morphonotactics and into the following five chapters which deal with German or French morphonotactics or both. The first represents the first corpuslinguistic analysis of German morphonotactics based on a large electronic corpus, the second investigates phonetic processing in both languages, the remaining three, equally distributed between both languages, with the impact of (mor)phonotactics on processing and language acquisition. Thus, this volume unites phonological, morphological, phonetic, psycholinguistic, corpuslinguistic and typological perspectives integrated into a series of experimental approaches. The volume publishes selectively results of a bilateral research project funded by the Agence Nationale de la Recherche (ANR) and the Austrian Science Fund (FWF).

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Experimental, Acquisitional and Corpus linguistic Approaches to the Study of Morphonotactics


ISBN 978-3-7001-8714-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8950-3
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:


Thema: linguistics
Wolfgang U. Dressler - Basilio Calderone - Sabine Sommer-Lolei - Katharina Korecky-Kröll (Eds.)


Experimental, Acquisitional and Corpus linguistic Approaches to the Study of Morphonotactics





ISBN 978-3-7001-8714-1
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8950-3
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW87141

2021,  140 Seiten,22,5x15cm, broschiert, englisch, Veröffentlichungen zur Linguistik und Kommunikationsforschung 32, Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 915
€  50,-   
     
Open access


Wolfgang U. Dressler
is Head of the Working Group “Comparative Psycholinguistics” at the Department of Linguistics at the University of Vienna

Basilio Calderone
is CNRS (French National Centre for Scientific Research) Research Engineer at the University of Toulouse Jean-Jaurès

Sabine Sommer-Lolei
is PhD student at the University of Vienna and recipient of a DOC-team fellowship of the Austrian Academy of Sciences

Katharina Korecky-Kröll
is postdoc researcher at the Department of German Studies of the University of Vienna

Dieser Sammelband vereint sechs Beiträge, die morphonotaktische Konsonantenverbindungen im Vergleich zu phonotaktischen im Deutschen und Französischen untersuchen. Morphonotaktik umfasst jenen Teil der Phonotaktik, der auf Interaktion mit Morphologie zurückzuführen ist. Prototypisch handelt es sich dabei um Konsonantencluster, die über Morphemgrenzen hinweg entstehen, wie etwa in "(er/sie) mach-t" vs. dessen phonotaktisches homophones Äquivalent "Macht". Die Einleitung führt in den Bereich der Morphonotaktik ein, sowie in die folgenden Kapitel, die sich mit deutscher oder französischer Morphonotaktik, oder beidem, befassen. Der erste Beitrag präsentiert die erste korpuslinguistische Analyse der deutschen Morphonotaktik, basierend auf einem großen elektronischen Korpus. Das zweite Kapitel untersucht die phonetische Verarbeitung von (mor)phonotaktischen Konsonantenverbindungen in beiden Sprachen. Die übrigen drei Kapitel zeigen die Auswirkungen auf die Sprachverarbeitung und den Erstspracherwerb, gleichmäßig verteilt auf beide Sprachen. So vereint dieser Band phonologische, morphologische, phonetische, psycho- und korpuslinguistische, sowie typologische Perspektiven, die in eine Reihe von Experimenten integriert wurden. Der Band veröffentlicht die Resultate eines bilateralen Forschungsprojekts, gefördert von der Agence Nationale de la Recherche (ANR) und des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

This volume unites six contributions on morphonotactics of consonant clusters and its difference to phonotactics (in a narrow sense). Morphonotactics comprises that part of phonotactics (in the large sense) which is due to interaction with morphology. It deals prototypically with clusters which are due to morphological concatenation as in the word-final consonant cluster in Ger. (er/sie) mach-t '(he/she) make-s', which is morphonotactic vs. its phonotactic homophonous equivalent Macht 'power'. The opening chapter introduces into the area of morphonotactics and into the following five chapters which deal with German or French morphonotactics or both. The first represents the first corpuslinguistic analysis of German morphonotactics based on a large electronic corpus, the second investigates phonetic processing in both languages, the remaining three, equally distributed between both languages, with the impact of (mor)phonotactics on processing and language acquisition. Thus, this volume unites phonological, morphological, phonetic, psycholinguistic, corpuslinguistic and typological perspectives integrated into a series of experimental approaches. The volume publishes selectively results of a bilateral research project funded by the Agence Nationale de la Recherche (ANR) and the Austrian Science Fund (FWF).



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at