Rainer BAUBÖCK - Max HALLER (Hg.)


Dual Citizenship and Naturalisation

Global, Comparative and Austrian Perspectives



ISBN 978-3-7001-8775-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8926-8
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW87752
Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 910 
2021,   318 Seiten, 22,5x15cm, broschiert, englisch
Open access

Rainer BAUBÖCK
is Prof. at the European University Institute, Florence and chair of the Commission for Migration and Integration Research/ÖAW

Max HALLER
is Prof. em. of Sociology, vice-chair of the Commission for Migration and Integration Research/ ÖAW


The toleration of dual citizenship has become a global trend as states try to retain ties to their emigrants or to encourage their immigrants to naturalise. This volume examines changes in state attitudes to dual citizenship and their social impact, zooming in from analyses of global dynamics to a series of country case studies that illustrate the variety of reasons and intentions behind dual citizenship reform. Finally, five chapters provide the most thorough analysis of the special Austrian case so far. They show the size of Austria’s untapped potential for naturalisation of immigrants, the incoherence of its citizenship policies at home and abroad and the need for a comprehensive reform.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Die Duldung der doppelten Staatsbürgerschaft ist zu einem globalen Trend geworden, weil Staaten versuchen, die Bindung zu ihren Auswanderern aufrechtzuerhalten oder ihre Einwanderer zur Einbürgerung zu ermutigen. Dieser Band untersucht diese Änderungen der staatlichen Haltung und ihre sozialen Auswirkungen. Er beginnt mit Analysen der globalen Dynamik und fokussiert anschließend auf Länderfallstudien, die die verschiedenen Gründe und Absichten hinter Reformen der Doppelstaatsbürgerschaft veranschaulichen. Abschließend bieten fünf Kapitel die bislang gründlichste Analyse des österreichischen Sonderfalls. Sie zeigen die Größe des ungenutzten Einbürgerungspotenzials in Österreich, die Inkohärenz seiner Staatsbürgerschaftspolitik gegenüber Ein- und Auswanderern und die Notwendigkeit einer umfassenden Reform.

Bestellung/Order


Dual Citizenship and Naturalisation


ISBN 978-3-7001-8775-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8926-8
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:


Thema: soceco
Rainer BAUBÖCK - Max HALLER (Hg.)


Dual Citizenship and Naturalisation

Global, Comparative and Austrian Perspectives



ISBN 978-3-7001-8775-2
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8926-8
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW87752
Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 910 
2021,   318 Seiten, 22,5x15cm, broschiert, englisch
Open access


Rainer BAUBÖCK
is Prof. at the European University Institute, Florence and chair of the Commission for Migration and Integration Research/ÖAW

Max HALLER
is Prof. em. of Sociology, vice-chair of the Commission for Migration and Integration Research/ ÖAW

The toleration of dual citizenship has become a global trend as states try to retain ties to their emigrants or to encourage their immigrants to naturalise. This volume examines changes in state attitudes to dual citizenship and their social impact, zooming in from analyses of global dynamics to a series of country case studies that illustrate the variety of reasons and intentions behind dual citizenship reform. Finally, five chapters provide the most thorough analysis of the special Austrian case so far. They show the size of Austria’s untapped potential for naturalisation of immigrants, the incoherence of its citizenship policies at home and abroad and the need for a comprehensive reform.

Die Duldung der doppelten Staatsbürgerschaft ist zu einem globalen Trend geworden, weil Staaten versuchen, die Bindung zu ihren Auswanderern aufrechtzuerhalten oder ihre Einwanderer zur Einbürgerung zu ermutigen. Dieser Band untersucht diese Änderungen der staatlichen Haltung und ihre sozialen Auswirkungen. Er beginnt mit Analysen der globalen Dynamik und fokussiert anschließend auf Länderfallstudien, die die verschiedenen Gründe und Absichten hinter Reformen der Doppelstaatsbürgerschaft veranschaulichen. Abschließend bieten fünf Kapitel die bislang gründlichste Analyse des österreichischen Sonderfalls. Sie zeigen die Größe des ungenutzten Einbürgerungspotenzials in Österreich, die Inkohärenz seiner Staatsbürgerschaftspolitik gegenüber Ein- und Auswanderern und die Notwendigkeit einer umfassenden Reform.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at