Hrach MARTIROSYAN


Iranisches Personennamenbuch, Band 5/Faszikel 3

Iranische Namen in Nebenüberlieferungen Indogermanischer Sprachen



ISBN 978-3-7001-8808-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-9023-3
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW88087
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 912 
Iranische Onomastik  17 
Iranisches Personennamenbuch  Band V, Faszikel 3 
2021,  453 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  85,-   

Hrach MARTIROSYAN
is currently a Lecturer of Modern Eastern Armenian and Classical Armenian at UCLA (University of California, Los Angeles)


Das iranische Element ist die größte Gruppe des armenischen Lehnwortschatzes. Es umfasst einen Zeitraum von mehr als 2.500 Jahren, beginnend mit der vorachämenidischen Zeit bis hin zur modernen Periode. Die Anzahl der armenischen Personennamen iranischen Ursprungs ist recht groß, grob geschätzt ein Viertel aller armenischen Personennamen. Die armenischen Belege sind von entscheidender Bedeutung für die Vervollständigung des iranischen Onomastikons. In vielen Fällen sind mittelpersische und parthische Namensvetter von armenischen Personennamen nicht direkt bezeugt. Außerdem hilft das Armenische dabei, die genaue Form der iranischen Namen zu bestimmen. Der vorliegende Faszikel des "Iranischen Personennamenbuchs" hat zum Ziel, alle in armenischen Texten bezeugten iranischen Personennamen bis 1.300 n. Chr. zu sammeln und etymologisch zu deuten. Gelegentlich enthält es auch Namen, die erst später bezeugt sind, aber wahrscheinlich zu früheren Perioden gehören, sowie jüngere Formen, die mit älteren Namen verwandt sind und daher für die philologische oder etymologische Diskussion der letzteren relevant sind. Die 872 Einträge bieten eine breite Palette von neuen Etymologien oder korrigierten Versionen von zuvor vorgeschlagenen Etymologien, sowie neue Namen und korrigierte Formen von Namen, die in kritischen Texten und in umfangreichen Korpora von Inschriften und Kolophonen armenischer Handschriften entdeckt wurden, die für frühere Forscher der armenischen Onomastik nicht verfügbar waren.

The Iranian element is the largest layer of the Armenian borrowed lexicon. It comprises a period of more than 2.500 years starting from pre-Achaemenid times up to the modern period. Also the number of Armenian personal names of Iranian origin is quite large, roughly estimated one quarter of all Armenian personal names. The Armenian evidence is of vital importance for completing the Iranian onomasticon. In many cases, Middle Persian and Parthian namesakes of Armenian personal names are not directly attested. Besides, Armenian helps to determine the exact shape of Iranian names. The present fascicle of the "Iranisches Personennamenbuch" aims to collect and etymologically interpret all the Iranian personal names, which are attested in Armenian texts up to 1300 CE. Occasionally, it also comprises names that are attested at a later stage but are likely to belong to earlier periods, as well as younger forms that are related with older names and are therefore relevant for the philological or etymological discussion of the latter. The volume comprises 872 entries and includes (1) names of Iranian people of various kinds (kings, queens, princes, generals, etc.) that occur in Armenian texts, and (2) names of Iranian origin that were/are borne by Armenian people. It includes a huge range of new etymologies or corrected versions of pre-existing etymologies, as well as new names and corrected forms of names discovered in critical texts and voluminous corpora of inscriptions and colophons of Armenian manuscripts that have not been available for earlier researchers of the Armenian onomastics.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Iranisches Personennamenbuch, Band 5/Faszikel 3


ISBN 978-3-7001-8808-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-9023-3
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code
Permanent QR-Code of DOI
doi:


Thema: oriental
Hrach MARTIROSYAN


Iranisches Personennamenbuch, Band 5/Faszikel 3

Iranische Namen in Nebenüberlieferungen Indogermanischer Sprachen



ISBN 978-3-7001-8808-7
Print Edition
ISBN 978-3-7001-9023-3
Online Edition
doi:10.1553/978OEAW88087
Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse 912 
Iranische Onomastik  17 
Iranisches Personennamenbuch  Band V, Faszikel 3 
2021,  453 Seiten, 22,5x15cm, broschiert
€  85,-   


Hrach MARTIROSYAN
is currently a Lecturer of Modern Eastern Armenian and Classical Armenian at UCLA (University of California, Los Angeles)

Das iranische Element ist die größte Gruppe des armenischen Lehnwortschatzes. Es umfasst einen Zeitraum von mehr als 2.500 Jahren, beginnend mit der vorachämenidischen Zeit bis hin zur modernen Periode. Die Anzahl der armenischen Personennamen iranischen Ursprungs ist recht groß, grob geschätzt ein Viertel aller armenischen Personennamen. Die armenischen Belege sind von entscheidender Bedeutung für die Vervollständigung des iranischen Onomastikons. In vielen Fällen sind mittelpersische und parthische Namensvetter von armenischen Personennamen nicht direkt bezeugt. Außerdem hilft das Armenische dabei, die genaue Form der iranischen Namen zu bestimmen. Der vorliegende Faszikel des "Iranischen Personennamenbuchs" hat zum Ziel, alle in armenischen Texten bezeugten iranischen Personennamen bis 1.300 n. Chr. zu sammeln und etymologisch zu deuten. Gelegentlich enthält es auch Namen, die erst später bezeugt sind, aber wahrscheinlich zu früheren Perioden gehören, sowie jüngere Formen, die mit älteren Namen verwandt sind und daher für die philologische oder etymologische Diskussion der letzteren relevant sind. Die 872 Einträge bieten eine breite Palette von neuen Etymologien oder korrigierten Versionen von zuvor vorgeschlagenen Etymologien, sowie neue Namen und korrigierte Formen von Namen, die in kritischen Texten und in umfangreichen Korpora von Inschriften und Kolophonen armenischer Handschriften entdeckt wurden, die für frühere Forscher der armenischen Onomastik nicht verfügbar waren.

The Iranian element is the largest layer of the Armenian borrowed lexicon. It comprises a period of more than 2.500 years starting from pre-Achaemenid times up to the modern period. Also the number of Armenian personal names of Iranian origin is quite large, roughly estimated one quarter of all Armenian personal names. The Armenian evidence is of vital importance for completing the Iranian onomasticon. In many cases, Middle Persian and Parthian namesakes of Armenian personal names are not directly attested. Besides, Armenian helps to determine the exact shape of Iranian names. The present fascicle of the "Iranisches Personennamenbuch" aims to collect and etymologically interpret all the Iranian personal names, which are attested in Armenian texts up to 1300 CE. Occasionally, it also comprises names that are attested at a later stage but are likely to belong to earlier periods, as well as younger forms that are related with older names and are therefore relevant for the philological or etymological discussion of the latter. The volume comprises 872 entries and includes (1) names of Iranian people of various kinds (kings, queens, princes, generals, etc.) that occur in Armenian texts, and (2) names of Iranian origin that were/are borne by Armenian people. It includes a huge range of new etymologies or corrected versions of pre-existing etymologies, as well as new names and corrected forms of names discovered in critical texts and voluminous corpora of inscriptions and colophons of Armenian manuscripts that have not been available for earlier researchers of the Armenian onomastics.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at