Österreichische Akademie der Wissenschaften (Hg.)


Österreichisches Biographisches Lexikon
1815–1950

72. Lieferung: Wolf Bruno – Zeman Antonín



ISBN 978-3-7001-9040-0
Print Edition

Österreichisches Biographisches Lexikon 72 
2020,  160 Seiten, 23x15,5cm, broschiert
Einzel-Preis: €  39,–   


Das „Österreichische Biographische Lexikon 1815–1950“ (kurz ÖBL) erfasst bedeutende Persönlichkeiten, die im jeweiligen österreichischen Staatsverband geboren wurden, gelebt oder gewirkt haben und zwischen 1815 und 1950 verstorben sind. Diese haben sich auf den verschiedensten Gebieten wie Politik, Verwaltung, Wissenschaft oder Kunst durch außergewöhnliche Leistungen ausgezeichnet oder sind aus anderen Gründen erwähnenswert. Die Biographien wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im In- und Ausland vor Ort recherchiert.

Die 72. Lieferung des „Österreichischen Biographischen Lexikons“ reicht mit 214 Haupt- und 30 Subbiographien vom Chemiker Emil Wolf bis zum Schriftsteller Antonín Zeman. Darin enthalten sind u. a. der Komponist Hugo Wolf, der Kirchenhistoriker Cölestin Wolfsgruber, der Wundarzt und Techniker Sigmund Wolfsohn, der Lehrer und Fachschriftsteller Karl Wotke, der Politiker und Photograph Karl Wrabetz, der Jurist Rudolph Johann Nepomuk Graf von Wrbna und Freudenthal, der Admiral und Politiker Bernhard Aloys Freiherr von Wüllerstorf und Urbair, der Pionier eines modernen Strafvollzugs in Österreich Joseph Edler von Würth, die Hofschauspielerin Zerline Würzburg, der Erfinder Franz Xaver Wurm, der Eisenbahntechniker Karl Wurmb, der Lexikograph Constant Wurzbach Ritter von Tannenberg, der Maler Karl Wurzinger, der Architekt Miklós Ybl, der Sinologe Erwin Ritter von Zach, die Händler- und Fabrikantenfamilie Zacherl, der Fürstbischof von Seckau Roman Zängerle, der Publizist und Funktionär Moriz Zalman, der Zeitungsherausgeber und Unternehmer August Zang, die Schriftstellerin Gabriela Zapolska, der Maler, Zeichner und Graphiker Theo Zasche, der Bildhauer Franz Edler von Zauner, der Konditor Johann Zauner, die Pädagogin und Frauenrechtlerin Adele Zay, der Sportler Arthur Zboržil, der Skipionier Mathias Zdarsky, General Wilhelm Zehner, der Literaturhistoriker Jakob Zeidler, der Therapeut Valentin Michael Zeileis, der Hauptverfasser des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuchs Franz Anton Edler von Zeiller, der Syphilidologe Hermann Edler von Zeissl, der Naturforscher und Präparator Johann Zelebor, der Bildhauer und Holzschnitzer Franz Theodor Zelezny, der Wiener Bürgermeister Andreas Zelinka sowie der Komponist Carl Zeller.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Bestellung/Order


Österreichisches Biographisches Lexikon1815–1950


ISBN 978-3-7001-9040-0
Print Edition




Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: modern
Österreichische Akademie der Wissenschaften (Hg.)


Österreichisches Biographisches Lexikon
1815–1950

72. Lieferung: Wolf Bruno – Zeman Antonín



ISBN 978-3-7001-9040-0
Print Edition

Österreichisches Biographisches Lexikon 72 
2020,  160 Seiten, 23x15,5cm, broschiert
Einzel-Preis: €  39,–   


Das „Österreichische Biographische Lexikon 1815–1950“ (kurz ÖBL) erfasst bedeutende Persönlichkeiten, die im jeweiligen österreichischen Staatsverband geboren wurden, gelebt oder gewirkt haben und zwischen 1815 und 1950 verstorben sind. Diese haben sich auf den verschiedensten Gebieten wie Politik, Verwaltung, Wissenschaft oder Kunst durch außergewöhnliche Leistungen ausgezeichnet oder sind aus anderen Gründen erwähnenswert. Die Biographien wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im In- und Ausland vor Ort recherchiert.

Die 72. Lieferung des „Österreichischen Biographischen Lexikons“ reicht mit 214 Haupt- und 30 Subbiographien vom Chemiker Emil Wolf bis zum Schriftsteller Antonín Zeman. Darin enthalten sind u. a. der Komponist Hugo Wolf, der Kirchenhistoriker Cölestin Wolfsgruber, der Wundarzt und Techniker Sigmund Wolfsohn, der Lehrer und Fachschriftsteller Karl Wotke, der Politiker und Photograph Karl Wrabetz, der Jurist Rudolph Johann Nepomuk Graf von Wrbna und Freudenthal, der Admiral und Politiker Bernhard Aloys Freiherr von Wüllerstorf und Urbair, der Pionier eines modernen Strafvollzugs in Österreich Joseph Edler von Würth, die Hofschauspielerin Zerline Würzburg, der Erfinder Franz Xaver Wurm, der Eisenbahntechniker Karl Wurmb, der Lexikograph Constant Wurzbach Ritter von Tannenberg, der Maler Karl Wurzinger, der Architekt Miklós Ybl, der Sinologe Erwin Ritter von Zach, die Händler- und Fabrikantenfamilie Zacherl, der Fürstbischof von Seckau Roman Zängerle, der Publizist und Funktionär Moriz Zalman, der Zeitungsherausgeber und Unternehmer August Zang, die Schriftstellerin Gabriela Zapolska, der Maler, Zeichner und Graphiker Theo Zasche, der Bildhauer Franz Edler von Zauner, der Konditor Johann Zauner, die Pädagogin und Frauenrechtlerin Adele Zay, der Sportler Arthur Zboržil, der Skipionier Mathias Zdarsky, General Wilhelm Zehner, der Literaturhistoriker Jakob Zeidler, der Therapeut Valentin Michael Zeileis, der Hauptverfasser des Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuchs Franz Anton Edler von Zeiller, der Syphilidologe Hermann Edler von Zeissl, der Naturforscher und Präparator Johann Zelebor, der Bildhauer und Holzschnitzer Franz Theodor Zelezny, der Wiener Bürgermeister Andreas Zelinka sowie der Komponist Carl Zeller.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3420, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at